Start des Wettbewerbs zum Niedersächsischen Integrationspreis 2019

Integration in Bewegung – Flüchtlinge mitten im Sport, mitten im Leben

Auch in diesem Jahr wird in Niedersachsen zum 10. Mal der Niedersächsische Integrationspreis verliehen. „Ich habe alle in Frage kommenden Sportvereine in Gehrden angeschrieben“, so die Landtagsabgeordnete Claudia Schüßler. Es sei ihr wichtig, dass auch Vereine aus ihrem Wahlkreis sich um diesen Preis bewerben. Hinter der geleisteten Integrationsarbeit im vergangenen Jahr soll sich kein Sportverein verstecken. Mit der Werbung für den Wettbewerbung unterstützt Frau Schüßler ihre Kollegin Doris Schröder-Köpf (Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe) und Ministerpräsident Stephan Weil. Der Preis ist mit insgesamt 24.000 Euro dotiert. Zusätzlich vergibt das Bündnis „Niedersachsen packt an“ einen Sonderpreis in Höhe von 6.000 Euro. Dieses Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto: „Integration in Bewegung – Flüchtlinge mitten im Sport, mitten im Leben“.

Der Wettbewerb richtet sich an Vereine, Verbände, Institutionen und Initiativen, die Flüchtlinge und andere Zugewanderte in Niedersachsen durch vorbildliche Aktivitäten und nachhaltige Projekte im Bereich Sport bei der Integration unterstützen und damit einen entscheidenden Beitrag zur Teilhabe am Gemeinwesen leisten. Ziel ist es, gute Ideen und Ansätze öffentlich zu machen und gleichzeitig dazu zu ermuntern, derartigen Beispielen zu folgen und neue Ideen und Projekte zu entwickeln.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Wahlkreisbüro.